Veröffentlicht am: 22.02.2024 um 10:53 Uhr:

drupa: drupa in Düsseldorf: Das Prime-Time-Event der globalen Druckindustrie vom 28. Mai bis 7. Juni 2024

1.427 Aussteller aus 50 Nationen präsentieren elf Tage lang innovative Technologien, Lösungen und Themen, die die Branche jetzt und in Zukunft bewegen. Zahlreiche Specials bieten wertvolles Know-how. Im Fokus: Digitalisierung und Nachhaltigkeit.


drupa-Impression | Foto: Andreas Wiese / Messe Düsseldorf
» Die Vorfreude der internationalen Druckindustrie ist groß, sich endlich wieder auf ihrem weltweit wichtigsten Branchenevent, der drupa, vom 28. Mai bis 7. Juni 2024 in Düsseldorf, zu informieren und persönlich auszutauschen. Denn in den aktuell sehr volatilen Zeiten, die von großen gesellschaftlichen, aber auch rasanten technologischen Umbrüchen und globalen Megatrends geprägt sind, müssen Unternehmen reagieren: Wer bedeutende Entwicklungen nicht antizipiert und sich vorausschauend aufstellt, gefährdet seinen Wettbewerbsvorteil und verspielt Chancen der Zukunft.

Da kommt die drupa genau richtig. Denn die globale Leitmesse für Drucktechnologien zeigt einerseits den State-of-the-Art der Branche und viele zukunftsweisende Innovationen im direkten internationalen Vergleich, andererseits bietet sie jede Menge Gelegenheit zum hochkarätigen Wissenstransfer, Dialog und Networking mit weltweiten Branchenexperten.

Auf einer Nettofläche von rund 140.000 m² präsentieren 1.427 Aussteller in 18 Messehallen aus 50 Nationen das gesamte Spektrum aktueller Trends und visionärer Ideen rund um Drucktechnologien ab. Darüber hinaus gewinnen die Bereiche Packmittelproduktion und Verpackungsdruck signifikant an Bedeutung. Von renommierten Global Playern bis hin zu aufstrebenden Neueinsteigern und Start-ups - die Liste der angemeldeten Aussteller liest sich wie das Who is Who der Druck- und Verpackungsindustrie, hier nur ein kleiner Auszug daraus: Bobst, Canon, Comexi, Duplo, EFI, Epson, ESKO, Fujifilm, Heidelberg, Horizon, HP, Kodak, Koenig & Bauer, Kolbus, Komori, Konica Minolta, KURZ, Landa, Müller Martini, Ricoh, Screen, Windmöller & Hölscher, Xeikon. Die vollständige Ausstellerliste ist unter www.drupa.de online abrufbar.

Die Fokusthemen der drupa 2024

Nachhaltigkeit ist aufgrund begrenzter fossiler Ressourcen und CO2-Emissionen ein essenzieller Bestandteil langfristiger Unternehmensstrategien. Abhängig vom Einsatz von Rohstoffen setzt die Druck- und Verpackungsindustrie bereits heute energie- und ressourcenschonende Herstellungsverfahren ein. Die drupa gibt Auskunft darüber, worauf es bei der nachhaltigen Produktion von Druck- und Verpackungslösungen ankommt und welche Trends sich für die Branche abzeichnen, um das Ziel der Kreislaufwirtschaft zu erreichen.

Die Digitalisierung verändert analoge Prozesse, während künstliche Intelligenz in der Industrie 4.0 immer mehr Aufgaben übernimmt. Die drupa zeigt Spitzentechnologien entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Branche mit einem besonderen Fokus auf Zukunfts- und Querschnittstechnologien. Vor diesem Hintergrund werden Themen wie Circular Economy, Automatisierung, Druck/Finishing 4.0, Künstliche Intelligenz, Plattformökonomie und Konnektivität eine zentrale Rolle im Konferenzprogramm und in den Fachforen spielen.

Sonderforen

In Zeiten ständigen Wandels, disruptiver Prozesse und daraus resultierender neuer Geschäftsmodelle sind die drupa Sonderforen wichtige Orientierungshilfen. Sie setzen Impulse und zeigen Best Practices, die unverzichtbar für die Branche sind. Gemeinsam mit ihren Partnern setzt die drupa auf eine beeindruckende Branchenkompetenz und auf die Zukunftsthemen ihrer Zielgruppen.

drupa cube

Warum Print im digitalen Zeitalter wichtiger ist denn je, aus welchem Grund Verbraucherinnen und Verbraucher Druckprodukte nicht immer als nachhaltig wahrnehmen und wie man seinen CO2-Fußabdruck berechnet - das sind nur einige der Themen, die im drupa cube 2024 diskutiert werden. In mehr als 50 Sessions bietet die Konferenz Inspiration und Fachwissen. Auf dem Programm stehen fünf große Keynotes renommierter internationaler Branchenspezialisten und Vorträge zu Themen wie die Steigerung des Unternehmenserfolgs, Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit, die Zukunft von Druck und Verpackung sowie Sessions und Best-Practice-Beispiele zu neuen Geschäftsmodellen und Trends.

Halle 6/Stand F03

drupa touchpoint sustainability

Der touchpoint sustainability beschäftigt sich mit der Rolle der Druck- und Papierindustrie in der nachhaltigen Transformation und bietet einen Überblick über aktuelle, mittel- und langfristige Entwicklungen. Technologien aus dem Maschinen- und Anlagenbau sind dabei von entscheidender Bedeutung, insbesondere im Kontext von Qualität, Prozesssicherheit in der Produktion und Nachhaltigkeit. Digitalisierung und KI spielen dabei eine Schlüsselrolle, um den Transformationsprozess in der Druck- und Papierindustrie zu beschleunigen und Skaleneffekte zu realisieren. Hersteller, Branchenakteure, Brands und User zeigen anhand zahlreicher Exponate am touchpoint sustainability gemeinsam, wie der Wandel gelingen kann. Darüber hinaus erwartet die Besucherinnen und Besucher auf dem touchpoint sustainability ein umfassendes Bühnenprogramm.

Halle 14/Stand D60

drupa touchpoint packaging

Der touchpoint packaging konzentriert sich auf visionäre und intelligente Verpackungslösungen und bringt Markeninhaber mit Designern, Druckdienstleistern und Convertern zusammen. Die Einbindung von Studenten und jungen Talenten in Partnerprojekte mit Ausstellern verspricht einzigartige Verpackungslösungen für Faltschachteln, Etiketten, flexible Verpackungen und Wellpappe. Darüber hinaus werden wichtige Fragen zu globalen Megatrends und deren Auswirkungen auf die Verpackungsproduktion, wie z.B. Nachhaltigkeit oder e-Commerce, diskutiert. Die fünf Themenbereiche des touchpoint packaging lauten: Neo-Ecology, Connectivity, Glocalisation, Consumer Mind und Future Regulations.

Halle 3/Stand B31

drupa dna

Große Ideen, kleines Budget - für viele junge Unternehmen ist es nicht leicht, die richtigen Kontakte zu knüpfen und ihre spannenden und zukunftsweisenden Lösungen am Markt zu etablieren. Für diese Zielgruppe hat die drupa eine besondere Plattform geschaffen: drupa next age (dna). Hier können sich Newcomer, Young Talents, Start-ups und etablierte Unternehmen auf Augenhöhe vernetzen, passende Kooperationspartner finden und innovative Geschäftsideen austauschen. Für manche Teilnehmende die Chance, sich zum ersten Mal überhaupt einem internationalen Fachpublikum zu präsentieren.

Halle 7/Stand 09

drupa touchpoint textile

Der drupa topuchpoint textile zeigt die Weltpremiere einer Digitalen Textile Microfactory. Präsentiert wird damit eine voll vernetzte, integrierte Prozesskette von der der digitalen Simulation über das Design, die Animation und das virtuelle Rendering bis zur Produktion. Eines ist sicher, die Branche erobert ständig neue Anwendungsfelder und Inkjet ermöglicht den Einstieg nicht nur in Sektoren wie Bekleidung und Mode, sondern auch in die Bereiche Interior Design, Architektur, Automotive und viele weitere vertikale Märkte.

Halle 4/Stand B30

Details zum Programm, den Partnern und den Speakern der einzelnen Sonderforen gibt es hier: https://www.drupa.de/de/Programm

Die drupa 2024 ist für Fachbesucherinnen und Fachbesucher von Dienstag, 28. Mai bis Freitag, 7. Juni 2024, Mo.- Fr. von 10.00 bis 18.00 Uhr, Sa. + So. von 10 – 17 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 60 Euro, die 3-Tageskarte 165 Euro und die 5-Tageskarte 255 Euro. Informationen zu Parktickets und Tickets für den öffentlichen Nahverkehr erhalten Sie ebenfalls im Ticketshop: www.drupa.de/1130. «


Quelle: Pressemitteilung der Messe Düsseldorf GmbH vom 19. Februar 2024

Weitere Artikel zum Thema drupa, die Sie auch interessieren könnten...

virtual.drupa provides vital stimulus for global print & packaging industry

virtual.drupa setzt wichtige Impulse für die globale Print & Packaging Industrie

drupa 2021 to be cancelled and goes online as ‘virtual.drupa’

drupa 2021 wird abgesagt und geht mit „virtual.drupa“ an den Start