Veröffentlicht am: 09.04.2024 um 06:39 Uhr:

Köln: Die neue Kölner Weststadt

Bearbeitung der Entwicklungsplanung Weststadt kann starten

» Die Stadt Köln hat nach einem erfolgreichen EU-weiten Vergabeverfahren dem Planungsbüro Cityförster aus Hannover den Zuschlag für die Erarbeitung der "Entwicklungsplanung Weststadt" erteilt. Das Büro Cityförster wird in einer interdisziplinären Arbeitsgemeinschaft mit urbancatalyst, Experten für Beteiligung und Moderation und dem Verkehrsplanungsbüro SHP Ingenieure, in den nächsten zweieinhalb Jahren eine in die Zukunft gerichtete Entwicklungsplanung für die Weststadt erarbeiten. Das Amt für Stadtentwicklung und Statistik setzt mit der Entwicklungsplanung Weststadt den Beschluss des Rates der Stadt Köln vom 6. Februar 2020 über die Überarbeitung der Rahmenplanung Braunsfeld, Müngersdorf, Ehrenfeld um und knüpft an den im Jahr 2021 vorgeschalteten Zielbildprozess an (Beschluss Zielbild: 2688/2021).

Das rund 500 Hektar große Gebiet zwischen Militärring, Aachener Straße, Melatengürtel und Venloer Straße mit zahlreichen gewerblichen Konversionsflächen, befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Ein buntes Miteinander aus klassischen Gewerbe- und Logistiknutzungen, aus einer lebendigen Clubkultur und aus innovativen Büro- und Wohnquartieren, entwickelt sich mit großer Dynamik. Die neue Entwicklungsplanung soll die zukünftigen Entwicklungen auf dem Gebiet der sogenannten Weststadt steuern und umfasst drei Teilaufgaben, die miteinander integriert betrachtet werden sollen: die Räumliche Planung, ein nachhaltiges Verkehrs- und Mobilitätskonzept sowie korrespondierend Beteiligung und Moderation.

Der Klimawandel gehört zu den größten Herausforderungen unserer Zeit. Dies bedeutet auch eine vorausschauende Planung in der Stadtentwicklung. Dabei reicht das Spektrum vom flächensparenden und ressourcenschonenden Bauen bis zu einer klimawandelangepassten Planung mit neuen Konzepten zum Umgang mit extremen Wetterlagen. Dazu möchte die Stadt in den nächsten Jahren mehrere Modellquartiere konzipieren, die Leuchtturmcharakter haben, um daraus "klimakluge" Standards für die Stadtentwicklung in Köln zu entwickeln. Die Weststadt wird eines dieser Leuchtturmprojekte. «


Quelle: Pressemitteilung der Stadt Köln (S. Wotzlaw) vom 8. April 2024

Den Artikel und weitere Informationen finden Sie auf:

https://www.stadt-koeln.de/politik-und-verwaltung/presse/mitteilungen/26624/index.html

Weitere Artikel zum Thema Köln, die Sie auch interessieren könnten...

Bronze-Elemente im Rheinpark gestohlen

GANZ KÖLN IN EINEM MUSEUM: Das neue Kölnische Stadtmuseum

Baustellen in den Stadtteilen

Zweiter Jahrestag des russischen Angriffs auf die Ukraine

Polizei machtlos gegen Handydiebe