Veröffentlicht am: 11.04.2024 um 05:57 Uhr:

Veranstaltung: Vortrag und Diskussion über Dnipro und die Ukraine

Oberbürgermeisterin Reker und Europaminister Liminski laden ein

» Die Ukraine war für viele Menschen in Deutschland lange Zeit ein kaum bekannter Ort. Dabei ist das Land mit seiner vielfältigen Geschichte und Kultur fest in Europa verankert. Das gilt auch und insbesondere für Dnipro – die Projektpartnerstadt von Köln und Hauptstadt der Oblast Dnipropetrowsk, der Partnerregion des Landes Nordrhein-Westfalen in der Ukraine.

Oberbürgermeisterin Henriette Reker und der Europaminister des Landes Nordrhein-Westfalen Nathanael Liminski laden am Freitag, 3. Mai 2024, von 19 bis 21 Uhr gemeinsam in das Historische Rathaus zu Köln, Eingang Alter Markt, 50667 Köln, zu der öffentlichen Veranstaltung "Dnipro: Geschichte, Kultur, Gesellschaft" ein. Der aus Dnipro stammende Historiker Prof. Dr. Andrii Portnov wird einen Vortrag über seine Heimatstadt halten. Anschließend wird er mit der Osteuropa-Expertin Dr. Franziska Davies und der Kulturmanagerin Julia Ovcharenko diskutieren, warum eine intensive Beschäftigung mit der ukrainischen Kultur, Nation und Geschichte erst mit dem russischen Überfall begonnen hat und welche Facetten des Landes lange ausgeblendet wurden. Das Publikum hat anschließend die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich an dem Gespräch zu beteiligen.

Interessierte sind gebeten, sich spätestens bis zum 30. April 2024 anzumelden.

Anmeldung

Die Plätze sind begrenzt und werden nach der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

Weitere Informationen «


Quelle: Pressemitteilung der Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (S. Winkelhog) - vom 10. April 2024
Hinweis: Dieser Artikel wird automatisch am 03.06.2024 von FJL-Fotodesign.de gelöscht.