Veröffentlicht am: 06.03.2020 um 20:13 Uhr:

Wissen: Tierisch, diese Redewendungen! - Sich eine Eselsbrücke bauen

Die Programmzeitschrift schrieb: Ohne Tiere wäre nicht nur unser Leben ärmer, sondern auch unsere Sprache. Ein neues Buch erklärt, wie Hund, Esel oder Schwein in Sprichwörtern landeten - Sich eine Eselsbrücke bauen

» Die intelligenten Tiere hatten schon in der Antike einen schlechten Ruf, der bis hin zur Dämonisierung reichte. Bis ins 19. Jahrhundert gehörten Eselskappe und Schandesel zum Demütigungsinstrumentarium schlechter Schüler in Deutschland. Die Eselsbrücke ist eine Merkhilfe, die auch der dümmste Schüler behält. «

Buchtipp: Matthias Heine - Mit Affenzahn über die Eselsbrücke - Atlantik Verlag, 256 Seiten, 16 €



Quelle: HÖRZU 15 vom 5. April 2019

Weitere Artikel zum Thema Wissen, die Sie auch interessieren könnten...

Flugzeuge - Warum sind die Maschinen meistens weiß?

Seit wann wünscht das Sandmännchen Kindern eine gute Nacht?

Warum sehen wir immer dieselbe Seite des Mondes?

Die 10 wichtigsten Technik-Fragen - Machen Bildschirme die Augen kaputt?

Was feiern Hindus mit dem Holi-Fest?