Veröffentlicht am: 01.07.2022 um 14:25 Uhr:

Wissen: Woher kommt denn dieser Spruch? - Da geht der Arsch auf Grundeis

Oft gesagt, nie hinterfragt: Hinter Sprichwörtern verbergen sich häufig spannende Geschichten. - Der Autor Rolf Kiesendahl hat in seinem Buch "Arsch auf Grundeis" (Ellert & Richter, 224 Seiten, 9,95 Euro) die Herkunft bekannter Sprichwörter untersucht...

» Jeder kennt dieses Gefühl: die Furcht vor einem peinlichen Auftritt, begleitet von zitternden Händen und unruhigem Rumoren des Magens. Aus Letzterem heraus entstand im 18. Jahrhundert eine der bekanntesten Redewendungen bei Nervosität. Das Gurgeln der Eingeweide in aufregenden Situationen erinnert an brechendes Grundeis. Bei Tauwetter steigt es vom Boden der Binnengewässer an die Oberfläche und gibt dabei donnernde Geräusche von sich - ähnlich wie der Magen-Darm-Trakt. «


Quelle: Melanie Koch in der HÖRZU vom 3. Januar 2020

Weitere Artikel zum Thema Wissen, die Sie auch interessieren könnten...

Wodurch entstehen Geisternetze?

Wie gefährlich sind Sonnenstürme?

Was Sie noch nicht über Mozart wussten - Geld

Woher kommt denn dieser Spruch? - Für jemanden in die Bresche springen

Einfach genial - Strandkörbe - Schutz gegen Wind und Wetter