Union Jack

Deutz-Kalker Bad und Volksbibliothek Vorster, heute Hotel Stadtpalais

"Sowohl das Deutz-Kalker Bad als auch die Volksbibliothek Vorster wurden nach Plänen des bekannten Kölner Architekten Hans Verbeek in den Jahren 1913/1914 errichtet. Eine zweckgebundene Schenkung des Kölner Unternehmers Fritz Vorster, Inhaber der Chemischen Fabrik Kalk, finanzierte den Bau der Bibliothek. Das Deutz-Kalker Bad, ursprünglich als Militärbadeanstalt betrieben, erlebte eine wechselvolle Geschichte; es überstand beide Weltkriege. In der angeschlossenen Boxschule trainierten bekannte Kölner Boxer wie Peter Müller und Jupp Elze. Im Jahr 1996 wurde das Bad endgültig geschlossen. Inzwischen ist auch die denkmalgerechte Sanierung der allten Schwimmhalle abgeschlossen und die Kuppelhalle erstrahlt wieder im alten Glanz." - Broschüre der Stadt Köln zum Tag des offenen Denkmals.

Am 7. September 2019 haben wir im Rahmen des Tages des offenen Denkmals die Chance ergriffen und haben an einer Führung von Herrn Dr. Heribert Landskron-Reissdorf durch das Hotel Stadtpalais teilgenommen. - Ein echt beeindruckendes Gebäude mit interessanter Geschichte...