Veröffentlicht am: 13.01.2023 um 15:45 Uhr:

Fotografie: So beeinflussen Sie die Schärfentiefe - mit der Brennweite

Wissen Sie, wie Sie die Schärfentiefe Ihrer Fotos beeinflussen können? - Im nachfolgenden Artikel erfahren Sie, welchen Einfluss die Brennweite auf die Schärfentiefe hat...

» Es scheint so, als ob Objektive mit kurzen Brennweiten eine größere Schärfentiefe erzeugen würden als solche mit langen Brennweiten. Dies stimmt allerdings nicht ganz. Solange das Hauptmotiv im Bildausschnitt jeweils in der gleichen Größe abgebildet wird, ist die Schärfentiefe bei jeder Brennweite ungefähr gleich.

Allerdings führt eine geringere Bildwinkel bei Teleobjektiven dazu, dass es so wirkt, als würden sie eine geringere Schärfentiefe erzeugen. Durch ihre Bauart bilden lange Brennweiten einen viel kleineren Ausschnitt des Hintergrunds ab als kurze. Dadurch erscheint die Unschärfe im Hintergrund präsenter. Um das Beste aus diesem Effekt herauszuholen, sollten Sie ein möglichst große Blende wählen und darauf achten, dass der Hintergrund von ihrem Hauptmotiv möglichst weit entfernt ist. Fokussieren Sie außerdem genau, indem Sie manuell das AF-Messfeld auswählen, das sich über der wichtigsten Stelle befindet - wie die Augen bei einem Porträtfoto. «


Quelle: CanonFoto 04/2017

Weitere Artikel zum Thema Fotografie, die Sie auch interessieren könnten...

So beeinflussen Sie die Schärfentiefe - mit der Blende

Im Fokus: Zerstreuungskreise

Vier besondere Tricks bei Eis und Schnee

Tech-Talk - Unschärfekreisdurchmesser

Welche Brennweite für Porträts?