Veröffentlicht am: 03.11.2021 um 14:00 Uhr:

Auto und Verkehr: Homeoffice: Riesiges Klima-Potenzial

Corona hat uns gezeigt, was möglich ist und was nicht. An der einen oder anderen Stelle ist Homeoffice möglich, mit wohl großem Klima-Potenzial, wie der ACV ausgerechnet hat...

» Der Senat der Wirtschaft, ein Zusammenschluss namhafter Führungskräfte des Landes, hat sich zum Ziel gesetzt, Handlungsempfehlungen und Lösungsansätze für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu entwickeln. Im Hinblick auf die Herausforderung, dass Mobilität in Zukunft schneller und nachhaltiger gestaltet werden muss, wurde in diesem Jahr die Kommission Mobilität gegründet. Den Vorsitz haben Holger Küster (ACV Automobil-Club Verkehr) und Malte Radmann (ehem. Vors. der Geschäftsführung Porsche Engineering Group GmbH) übernommen. Thema der ersten Sitzung im Rahmen des Automobilkongresses in Zwickau Mitte Oktober: „Corona-Pandemie, Mobilität und Klimaschutz - Veränderung des Mobilitätsverhaltens und zukünftige Verkehrswende?“ Um hierzu eine Datengrundlage zu ermitteln, war im Vorfeld eine Umfrage unter den Senatsmitgliedern durchgeführt worden. Demnach konnten 85 Prozent der befragten Unternehmen im Zuge der Pandemie Arbeitsplätze ins Homeoffice verlagern. 72 Prozent werden in Zukunft weitere Homeoffice Möglichkeiten anbieten. Die Kommission errechnete daraufhin das Klimaschutz-Potenzial durch Heimarbeitsplätze - mit erstaunlichem Ergebnis: Würde man das Szenario beim ACV* für ganz Deutschland zugrunde legen mit nur einem Tag Homeoffice pro Woche, ließen sich alleine dadurch bundesweit mehr als 8 Millionen Tonnen CO₂ einsparen.** Zum Vergleich: Ein Tempolimit von 120 km/h auf deutschen Autobahnen würden nach Berechnungen des Umweltministeriums selbst im günstigsten Fall nur rund 5 Millionen Tonnen CO; sparen. Mehr Infos über die Kommissionsarbeit: senat-deutschland.de

* Pro-Kopf-Einsparung CO₂: 275 kg, bei 40 Arbeitstagen/Jahr im Homeoffice.
** Zahl der homeofficefähigen Arbeitnehmer: 29 Mio. «


Quelle: acv - Profil - Ausgabe 6/2020

Weitere Artikel zum Thema Auto und Verkehr, die Sie auch interessieren könnten...

Zahlen, bitte! Oder auch nicht? - Konsequenzen, wenn man nicht zahlt

Zahlen, bitte! Oder auch nicht? - Italienisches Inkassounternehmen "Nivi Credit"

Jan Böhmermann - "Warum hört der Fahrradweg einfach hier auf?" | ZDF Magazin Royale

Sprechen Sie Autohaus-Deutsch? - Querverkehrs-Warner

Sprechen Sie Autohaus-Deutsch? - Totwinkel-Warner/Spur-Wechsel-Assistent