Veröffentlicht am: 21.09.2023 um 12:44 Uhr:

Wissen: Was macht den Stab beim Hochsprung so biegsam?

Beim Stabhochsprung wird der Stab ganz schön gebogen. Aber haben Sie eine Idee, was ihn so biegsam macht?

» Er ist bis zu 5,20 Meter lang und wird beim „Einstich“ zur Sprungfeder: Wenn die Athleten den Hochsprungstab ‘in den Boden stoßen, übertragen sie die Energie des 45 Meter langen Anlaufs in das Sportgerät und schwingen sich in die Höhe. Wie hält der Stab diese extreme Belastung aus? Bei der Fertigung werden Glas- oder Kohlefasern mit Epoxidharzen verklebt, um ein Metallrohr gelegt und im Ofen gebrannt. Nach Entfernung des Rohrs wird der Stab in der Mitte verstärkt. 2020 sorgte Armand Duplantis mit zwei Weltrekorden für Aufsehen: Er sprang 6,15 Meter im Freien und 6,18 Meter in der Halle [...]. «


Quelle: HÖRZU vom 21. Mai 2021

Weitere Artikel zum Thema Wissen, die Sie auch interessieren könnten...

Wer erfand den Reißverschluss?

Was sind die Benin-Bronzen?

Wie orientiert man sich auf hoher See?

Sind Elstern wirklich diebisch?

Tiefenentladung