Am 26. September 2021 wählen gehen, weil WIR Deutschland sind!!!

Veröffentlicht am: 08.08.2019 um 22:44 Uhr:

Gesundheit: Wie Sie sich am besten gegen Insektenstiche und ihre juckenden Folgen schützen können - Mücke

Wer sich in der freien Natur bewegt, läuft immer wieder Gefahr von Insekten gestochen bzw. gebissen zu werden. - Wo die Gefahren lauern und was anschließend tun können, hat die Runner's World in der Ausgabe 8/2012 beschrieben. - Diesmal: Mücke

» Gefahrenzone
Mücken leben an stehenden Gewässern. Nur Mückenweibchen stechen.

So passiert's
Körperwärme und Schweiß locken Mücken an. Dass Mücken süßes Blut mögen, ist ein Mythos.

Symptome
Die gefäßerweiternde Wirkung des Mückenspeichels sorgt für eine leichte Schwellung und Juckreiz.

Gefährlichkeit
Mückenstiche sind harmlos und Allergien selten.

Was tun?
Mückengift besteht aus Eiweißen, die bei etwa 45 Grad zerfallen. Heißes Wasser hilft direkt nach dem Stich, danach sollten Sie lieber kühlen.

Quelle: Runner's World 8/2012

Weitere Artikel zum Thema Gesundheit, die Sie auch interessieren könnten...

Wie Sie sich am besten gegen Insektenstiche und ihre juckenden Folgen schützen können - Hummel

Wie Sie sich am besten gegen Insektenstiche und ihre juckenden Folgen schützen können - Hornisse

Wie Sie sich am besten gegen Insektenstiche und ihre juckenden Folgen schützen können - Bremse

Wie Sie sich am besten gegen Insektenstiche und ihre juckenden Folgen schützen können - Biene

Wie Sie sich am besten gegen Insektenstiche und ihre juckenden Folgen schützen können - Ameise