Veröffentlicht am: 05.01.2022 um 19:51 Uhr:

Wissen: Wer hat die Europalette erfunden?

Wer kennt sie nicht, die Europalette? - Immer mal wieder trifft man sie, im Handel oder auch bei Balkon-Gärtnern. Aber wer hat sie erfunden?

» Praktisch, eckig, robust: ein grundsolider Europäer - auf den ersten Blick. Einige europäische Eisenbahnfirmen einigten sich 1961 auf einen genormten, tauschbaren Untersatz für Stapelgut: die Europalette. 120 Zentimeter lang, 80 breit, 14,4 hoch, aus je elf Holzbrettern, neun Klötzen und 78 Spezialnägeln gefertigt. Sie beschleunigte die Ladezeit von Waggons und Lastwagen um 90 Prozent. Die Bauform wurde 1966 patentrechtlich geschützt und ist erkennbar am ovalen Siegel mit dem Kürzel EPAL. Der Vorläufer stammt jedoch aus Übersee: 1939 erfanden die Amerikaner George Raymond und William House eine ähnliche Holzpalette für Hubwagen. «


Quelle: HÖRZU vom 8. Mai 2020

Weitere Artikel zum Thema Wissen, die Sie auch interessieren könnten...

Wer erfand die Superheldin Wonder Woman?

Was Sie noch nicht über Mozart wussten - Krankheit & Tod

Welches Land begrüßt als erstes das neue Jahr?

Lagerung von Akkus

Wo liegen Europas größte Grundwasser-Reserven?