Veröffentlicht am: 07.11.2019 um 07:28 Uhr:

Wissen: Warum haben Pelikane einen großen Kehlsack?

Wissen Sie, warum Pelikane so einen großen Kehlsack haben? - Falls nicht, dann finden Sie hier die Antwort...

» Er ist ein zentrales Erkennungsmerkmal des Pelikans: der dehnbare Kehlsack unter dem langen Schnabel. Den Wasservögeln dient er bei der Fischjagd als Kescher. Da seine Kapazität gewaltig ist, kann man mit ihm umfangreiche Beute machen. Bis zu elf Liter vermag der Kehlsack zu fassen, hier haben also enorme Mengen an Nahrung Platz. So können die Vögel auch genug Futter sammeln für den hungrigen Nachwuchs im Nest. In der Regel ein bis zwei Küken. Die Kleinen warten daheim nämlich ungeduldig darauf, dass mama und Papa Pelikan endlich wieder frischen Fisch vorbeibringen. «


Quelle: HÖRZU 27 v0m 28.06.2019

Weitere Artikel zum Thema Wissen, die Sie auch interessieren könnten...

Wo fährt die höchste Eisenbahn der Welt?

Warum schützen die Briten die Affen von Gibraltar?

Wofür steht das Kürzel 5G?

Wer hat den Notruf 112 erfunden?

Was können wir vom Seidenspinner lernen?