Veröffentlicht am: 20.10.2021 um 13:49 Uhr:

Wissen: Wie war Einstein als Schüler?

Albert Einstein ist ein gutes Beispiel, dass auch aus einem "schlechten" Schüler noch etwas werden kann...

» Albert Einsteins Schulkarriere glich einer Achterbahn. Vor allem in Naturwissenschaften war er anfangs recht gut, brach die Schule aber mit 15 Jahren ab, da er des Drills und Leistungsdrucks am Münchener Luitpold-Gymnasium überdrüssig war. Bei seinen Lehrern galt er als Unruhestifter. Mit 16 wollte er ans Züricher Polytechnikum, scheiterte aber an der Aufnahmeprüfung in Biologie und modernen Sprachen. Schließlich machte er das Abitur in der Schweiz nach. Mit vielen Fünfen und Sechsen - im helvetischen Notensystem die besten Zensuren! «


Quelle: HÖRZU vom 6.03.2020

Weitere Artikel zum Thema Wissen, die Sie auch interessieren könnten...

Einfach genial - Scheibenwischer - Freie Fahrt mit freier Sicht

Warum fürchten wir den "blauen Brief"?

Wo steht Europas größtes Spiegelteleskop?

Woher kommt denn dieser Spruch? - Abgehen wie Schmidts Katze

Wer muss die Fossakatze am meisten fürchten?