Veröffentlicht am: 25.01.2020 um 18:27 Uhr:

Fotografie: Die Farbe Rot

Hier lesen Sie alles, über die Farbe Rot...

» Rot besitzt Signalwirkung und setzt auch in Fotos unübersehbare Akzente. Die vom Auge wahrgenommene Lichtfarbe Rot hat eine Wellenlänge zwischen 625 und 740 nm, befindet sich also am langwelligen Ende des Lichtspektrums und geht dort in die infrarote Strahlung (Wärmestrahlung) über. Rotes Licht wird, im Gegensatz zu Blau, an kleinen Luftteilchen wenig gestreut, sodass die Sonne und der umgebende Horizont beim Auf- und Untergehen rötlich leuchten. Rot ist neben Grün und Blau eine der Grundfarben der additiven Farbmischung (Wert 255-0-0 im RGB-Farbraum) und entsteht bei der subtraktiven Farbmischung aus Magenta und Gelb. Komplementärfarbe ist Cyan (Blaugrün). Im Stadtbild setzt Rot in Form von Leuchtreklamen unübersehbare Akzente. Rote Motive kommen besonders stark zur Geltung, wenn das Bild auch neutrale Farben wie Grau oder Braun enthält. «


Quelle: ColorFoto 3/2014

Weitere Artikel zum Thema Fotografie, die Sie auch interessieren könnten...

Besonderheit des Lichts - Gegenlicht

Hautnah kreativ - Erotische Details fotografieren

Kamera und Kälte

Fotogruppe

Hautnah kreativ - Den Vordergrund einbeziehen