Veröffentlicht am: 06.12.2020 um 18:17 Uhr:

Wissen: Warum stellen wir am Nikolaustag Schuhe vor die Tür?

Heute ist es üblich, dass zu Nikolaus Schuhe vor die Türe gestellt werden. Aber warum ist dies so?

» Der Bischof Nikolaus von Myra soll im dritten Jahrhundert einer Familie in Bedrängnis geholfen haben: Ein Vater hatte nicht genug Geld, um seine drei Töchter zu ernähren. Nikolaus warf Goldklumpen durchs Fenster in sein Haus. So weit die Legende. Ihre Verbreitung fand sie erst im 16. Jahrhundert, sagt Prof. Manfred Becker-Huberti, katholischer Theologe und Experte für christliches Brauchtum. Damals warfen Eltern die Geschenke für ihre Kinder tatsächlich noch durchs Fenster. Erst später wurden Präsente in Schuhe gesteckt. "Wahrscheinlich weil es unter den Kindern zuvor Streit gab, wem nun was zusteht", So Becker-Huberti. «


Quelle: HÖRZU vom 27. November 2020

Weitere Artikel zum Thema Wissen, die Sie auch interessieren könnten...

Wie schützt sich der Wombat vor Feinden?

Seit wann gibt es die berühmten Herrnhuter Sterne?

Woher kommt die Zedernuss?

Wer erfand den Düsenjet?

Was macht eigentlich ein Osteopath?